Abflugrouten Piste 15

Starts werden je nach Zieldestination in räumlich vorgegebenen Prozeduren abgewickelt. Hierzu stehen drei verschiedene Verfahren zur Verfügung:

Omnidirektional: Das Flugzeug folgt im bewilligten Ausnahmefall keiner definierten Prozedur.

Konventionell: Das Flugzeug steuert von einem definierten Ausgangspunkt mit Funknavigationshilfen bestimmte Funkfeuer (elektronische Marken) am Boden an. Die Flugstrassen zwischen den Funkfeuern sind in Grad vorgegeben.

RNAV: Das Flugzeug kann mit GPS-Flächennavigation die vorgegebenen Wegpunkte (Koordinatenangaben) von jedem beliebigen Ort ansteuern. Beim Anfliegen eines Wegpunktes wird in der Regel bereits einige Kilometer vor dem Wegpunkt auf den Kurs zum nächsten Punkt gedreht, um ein Überschiessen der geplanten Route mit nachfolgenden Kurskorrekturen zu vermeiden. (Wikipedia)
Die optimierten Routen des RNAV erlauben mehr Flexibilität, eine effektivere Luftraumnutzung, eine höhere Luftraumkapazität, einen geringeren Veränderungsaufwand (Bauaufwand etc.) und somit auch eine Kostenreduzierung (Wikipedia).

Am EuroAirport wurden die ersten RNAV-Prozeduren für Starts ab Piste 15 (Abflugrichtung Süd) 2014 eingeführt. Alle konventionellen Prozeduren blieben aber für jene Flugzeuge bestehen, die nicht über RNAV-Technik verfügten. 2019 wurde die RNAV-Technik für alle Startprozeduren ab Piste 15 eingeführt – mit einer Routenverschiebung nach Süden in den Schweizer Luftraum. Konventionell geflogen werden konnten nur noch zwei Prozeduren, die 2020 offiziell ebenfalls ausser Betrieb gesetzt wurden. Um die starke Zunahme der Lärmbelastung im grenznahen Raum wieder zu mindern, wurde 2021 ein Teil der RNAV-Prozeduren probeweise wieder etwas nach Norden verlegt. Die Testphase dauert bis Mitte 2022.

 

Abflugrouten EAP (Quelle: AIP France)

 

konventionelle Startprozeduren 2014

 

RNAV Startprozeduren 2014

 

konventionelle Startprozeduren 2018

RNAV Startprozeduren 2018

RNAV Startprozeduren 2019

RNAV Startprozeduren 2021

Koordinatengetreue Wiedergabe der Wegpunkte und Flugstrassen der RNAV-Prozeduren 2021

Reale Radarspuren eines x-beliebig ausgewählten Tages ohne Südlandungen (10.10.2021)

Auf Allschwil und Schönenbuch fokussierter Ausschnitt der Radarspuren desselben Tages: Bei den RNAV-Prozeduren OLBEN (rosa), TORPA/MOROK (grün) und ELBEG (hellblau) wird die vorgegebene Achse nach Süden überschossen, womit die lärmmindernde Massnahme (Rückverlagerung der Routenführung nördlich der Landesgrenze) zunichte gemacht wird.

 

 

 

Flugzeuge über der Region Basel live (Quelle: Flightradar 24)