An- /Abflugrouten

Für jede Piste und Abflugrichtung bestehen klar definierte Verfahren nach den Instrumentenflugregeln – sogenannte SID "Standard Instrument Departures" – um die Ausgangspunkte zur entsprechenden Nachbarkontrollzone zu erreichen. Solche befinden sich im Westen bei LUMEL (F), im Norden bei Grostenquin GTQ und Strasbourg STR (F), im Osten und Süden bei den virtuellen Punkten ELBEG (D) und BASUD (CH). BASUD kann auch in einem sogenannten Direktstart angeflogen werden.

An- und Abflugrouten (Quelle: EAP)

An- und Abflugrouten

 

 

 

Die Einführung eines neuen Navigationssystems (RNAV) führte zu einer Verlagerung der Flugspuren Richtung Schweiz.

Lesen Sie mehr dazu: RNAV - Flugspurenverlagerung Richtung Schweiz

Wir wünschen uns eine Optimierung der Flugverfahren und Startprozeduren, welche für eine gegebene Fluglinie möglichst wenig Anrainer belastet. Auch ist auf eine faire Verteilung des generierten Lärms zu achten.

Flugspuren Abflüge vom 15 Oktober 2016, 6-14 Uhr, Quelle: Deutscher Fluglärmdienst

Flugspuren Abflüge vom 15 Oktober 2016, 6-14 Uhr, Quelle: Deutscher Fluglärmdienst

 

 

Anflugverfahren ILS 33 (Südlandungen)

An- und Abflugrouten

 

 

Flugzeuge über der Region Basel live (Quelle: Flightradar 24)

 

 

Beispiele von Flugrouten im Jahr 2016 (Quelle: Flightradar)